Wir …

Ulli Barth

… begann Ende der 80er Jahre, während seines Ökonomie Studiums, intensiv damit Tango in Hamburg zu tanzen. Den Spuren seines Vaters folgend, bestieg er am Tag nach dem Erhalt des Diploms ein Flugzeug nach Buenos Aires.

Dort absolvierte er tagsüber eine Postgraduierung (Maéstro en Economía Internacional) an der UBA (Universidad de Buenos Aires) und nachts erhielt er die traditionelle, klassische Tango-Ausbildung durch bekannte Milongueros und Tangueros. (Juan Bruno, Pocho Pizzarro, Pupi Castello, Martha und Manolo, El Chino etc.) Tango lernen auf die althergebrachte Art der Porteños, eben.

Darüber hinaus wurde er von damals noch unbekannten, aber auch schon berühmten Lehrern unterrichtet. (z. B. Gustavo Naveira, Graciela Gonzalez, Roberto Herreira und Vanina Bilous, Osvaldo Zotto und Lorena Ermocida, Julio Balmaceda).

Gegen Ende der Postgraduierung bestand er die Aufnahmeprüfung für die “Ausbildungsklasse Tanz” des Teatro San Martin (TMGSM). Die Ausbildung beinhaltete argentinische Folklore, Flamenco, Tango und zeitgenössischen Tanz (Baile Contemporáneo) welcher er eine “tänzerische Allgemeinbildung” verdankt, auch wenn so manches von den Inhalten inzwischen nicht mehr präsent ist. ;-)

Später wurde er Mitglied einer argentinischen Tango Show Compagnie, mit welcher er in Theatern und Veranstaltungsorten auftrat. (u. a. im “Teatro Nacional Cervantes”, “Teatro San Martin”, “Teatro de la Ribera”, “Paracultural”, “Canning” etc.). Es folgte eine Tournee durch Argentinien und Südamerika und ein weiteres Engagement in Asien.

Nach seiner Rückkehr nach Hamburg (Ende 1994) erhielt Ulli Barth div. Engagements an deutschen Theatern als Tänzer und Choreograph (“Podewil Theater”/ Berlin (Tango Visión), “Hamburger Schauspielhaus” (Eskalation Ordinär), “Düsseldorfer Schauspielhaus” (Ein Sommernachtstraum) etc.) und arbeitete für div. TV- und Filmproduktionen.

Kontinuierliche Tätigkeit als Lehrer für Tango in Hamburg und in Deutschland (bis 2009 Hauptlehrer im “La Yumba”/ Hamburg) und regelmäßige Workshops in versch. Ländern Europas, runden seine professionellen Tango-Erfahrungen ab.

Tango Argentino Anne+Ulli Barth

Anne Grüter

… kommt ursprünglich aus dem Rock’n'Roll als Leistungssport.

Sie tanzte einige Jahre auf hohem Niveau. Anne beendete den Leistungssport als sie schwanger wurde und machte durch das Tango lernen bei Ulli Barth (1995) ihre ersten Tangoerfahrungen.

Seither vertiefte sie ihre Kenntnisse und Fähigkeiten bei erstklassigen Maestros und Maestras (z. B. Fernando Galera und Vilma Vega, Alejandro Sanguinetti, Graciela Gonzalez) in Deutschland und bei längeren Aufenthalten in Buenos Aires.

Mit ihrer warmherzigen und besonders lebensfrohen Art, avanciert Anne seit Jahren regelmäßig zum erklärten Liebling der Schüler, die bei ihr sehr gerne Tango lernen.

Ihr Tanzstil ist geprägt von einer natürlichen und femininen Bewegungsqualität und unübersehbar tiefer Sinnlichkeit.