Unser Tango …

Führen und geführt werden, fühlen und gefühlt werden.

Fühlen und geführt werden, führen und gefühlt werden.

Wer führen will, muß fühlen können.
Nur wer fühlt, kann geführt werden.

Die Musik setzt ein. Rauh und süß zugleich.
Treibender Rhythmus, plötzliches Innehalten.
Rasante Stakkati, wilde Drehungen.
Tastende Bewegungen, geschmeidiger Gang.

Er bietet der Partnerin einen schützenden Rahmen.
Sie vertraut sich an. Der Musik und seinen Armen.
Hingabe an die Musik, den Mann und den Moment.
Zärtliche Umarmung. Cremige Trägheit.

Sein Körper fragt… Ihr Körper antwortet…
Sie wird von ihm geführt und das, was sie ihn
im Gegenzug fühlen läßt, hat Einfluß auf seine Führung.
Eine triadische Harmonie: Zwei Menschen, eine Musik.
Ein Tango – drei Minunten Glück…

Tango ist für uns Lebensfreude, unendliche Nähe,
tiefstes Vertrauen, Zärtlichkeit und Spaß!
Ein Mikrokosmos der Liebe und des Lebens.
Wir tanzen und lehren einen sehr erdigen, organischen und weichen Tango.
Daher vermitteln wir keine Figuren,
sondern frei kombinierbare Bewegungsmöglichkeiten.
Hieraus entwickelt sich Improvisation anstelle von Choreographien,
denn wir wollen einen lebendigen und führbaren Tango,
der in jedem Moment neu entsteht
und so einmalig und individuell bleibt.

Tango Argentino - Anne und Ulli Barth